Zugsübung bei Fam. Gruber

Zugsübung bei Fam. Gruber.
Übungsannahme Großbrand auf Bauernhof

Am 10. November 2018 fand in St. Georgen am Walde eine Zugsübung statt.
Auf Grund der anhaltenden Trockenheit wurde ein Übungsobjekt in der Nähe des Blümel Baches ausgewählt.
Bei Familie Gruber (vulgo. Lemböck) war die Übungsannahme Großbrand Landwirtschaftliches Objekt.
Die Feuerwehr St. Georgen rückte an, sofort wurde für die Löschwasserversorgung eine ca. 600 Meter lange
Zubringerleitung vom Blümelbach zum Übungsobjekt gelegt.
Zeitgleich durchsuchte ein Atemschutztrupp das Gebäude nach eventuellen Personen.
Das Wohnhaus konnte erfolgreich geschützt werden, und nach wenigen Stunden konnte die Übung
erfolgreich beendet werden. Ein solches Szenario zu üben ist das wichtigste, um für den
Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.

Da Familie Gruber es ermöglicht hat, die Übung bei Ihnen durchführen zu können, bedankt
sich die Feuerwehr St. Georgen am Walde recht Herzlich.

Bericht geschrieben und online gestellt:
Martin Göschl


Submit to FacebookSubmit to Google Plus